Böschungssicherung mit bewehrter Erde

Bewehrte Erde ist ein begrünbare Hangstützmaßnahme oder Steilböschung welche unter Anwendung von Geotextilien Erdstützkonstruktionen mit einer Neigung von bis zu 70° und Konstruktionshöhen ab 0,60 m bis zu über 20 m ermöglicht. Das System ist umweltfreundlich, leicht zu bauen und eine technische und wirtschaftliche Alternative zu massiven Stützmauern, wie etwa Stahlbetonmauern, Fertigteillösungen oder Steinmauern. Dieses begrünbare System wird sowohl im öffentlichen als auch privaten Baubereich eingesetzt. Durch die Begrünung ist das Bauwerk bereits nach dem Anwuchs optimal in das Landschaftsbild eigebettet und kaum noch als Bauwerk erkennbar.

Für die Erstellung von Bewehrter Erde sind folgende Bauelemente notwendig: 

  • Abschalung aus Bewehrungsgitter, 
  • Geotextilien, 
  • Füllmaterial

Mittels lagenweisen Einbau von je 60cm, können die gewünschten Höhen stufenwiese errichtet werden.


Das vorhanden Aushubmaterial kann hierbei wiederverwendet werden. Nach Abschluss der Arbeiten kann die Böschungsfläche von 70° mit den ortsüblichen Bepflanzungen begrünt werden.